November Blues? No Chance!

November … was für eine blöde Zeit! Der goldene Herbst ist nicht mehr golden, sondern grau. Nebelschwaden liegen schwer auf den Feldern. Der Niederschlag kann sich zwischen Regen und Schnee nicht entscheiden und die Sonne kommt an manchen Tagen überhaupt nicht zum Vorschein. Dieser Monat, in dem kein richtiger Herbst, aber auch noch kein Winter ist. An dem man sich noch nicht auf Weihnachten freuen kann und sentimental an die warmen Herbsttage zurückdenkt, an denen die Sonnenstrahlen so fröhlich durch das bunte Blattwerk blitzten. Wir blasen Trübsal, werden faul und uns fehlt die Motivation. Hello, November Blues! Continue Reading

Travel Journal Rügen

Lang hatte ich auf diese Tage hingefiebert und am Freitag vor 2 Wochen war es dann endlich soweit. Die Tasche bepackt mit warmen Pullovern, Strickmütze, Buch und Kamera stand nun die Fahrt in den Kurzurlaub auf Rügen an. Schon vergangenes Jahr habe ich am letzten Oktoberwochenende der Insel einen Besuch abgestattet und glücklicherweise konnte ich es dieses Jahr wiederholen. Auch wenn die Badesaison vorbei und die Strandkörbe wegen des Sturmes schon eher in ihre Winterquartiere geschafft worden sind, hat die Insel auch am Ende der Saison noch einiges zu bieten. Aber seht selbst …  Continue Reading

DIY: Turnbeutel nähen

Manchmal springe ich erst spät auf den Trend-Zug auf und so ist der „Turnbeutel-Trend“ schon fast an mir vorbeigezogen. Doch dann wurde der Wunsch nach einem selbstgenähten Beutel immer größer und so habe ich mich dann doch an das neue Nähprojekt herangewagt. Immer Ausschau haltend, nach schönen Stoffen, wurde ich dann gerade bei IKEA fündig. Die Stoffauswahl ist zwar nicht besonders riesig, doch sie sind im Vergleich zum Stoff- und Nähladen wirklich günstig. Ich wollte einen neutralen Stoff, der etwas dicker und robuster ist, als dünner Baumwollstoff und wurde schließlich fündig. Continue Reading

Was macht man mit 4 Kilo Kastanien?

Gestern habe ich mich beim Kastaniensammeln wohl ein bisschen übernommen. Normalerweise landen so eine Hand voll in meinem Jutebeutel, doch gestern waren es 2 Wischeimer voll. Als ich so in dem verlassenen Waldstück unterwegs war und eine glänzende Kastanie nach der anderen gesehen habe, war ich wie in einem Rausch. Ich musste einfach ALLE sammeln, die ich nur irgendwie erwischen konnte und erspäht habe. Letztlich bin ich dann mit einem 4 Kilo Sack Kastanien nach Hause spaziert. Nachdem ich sie gewaschen und jede einzeln abgetrocknet habe, stellt sich nun die Frage: Was fange ich nur mit 4 Kilo Kastanien an? Continue Reading

10 books that give you back the feeling of summer

160928_booklist01

Sich mit einem guten Buch auf die Terrasse setzen, ein Glas eisgekühlte Limonade in Reichweite und völlig die Zeit vergessen. Das habe ich im vergangenen Sommer ziemlich oft getan und bin zu einem richtigen Bücherwurm mutiert. Dabei habe ich 13 Bücher in 9 Wochen gelesen und mich ein bisschen gefühlt wie Belle aus „Die Schöne und das Biest“, welche jeden zweiten Tag in der Buchhandlung steht und sich ein neues Buch aussucht.

Die folgenden 10 Romane geben beim Lesen das Gefühl von Sommer wieder zurück und lassen den hektischen Alltag für ein paar Stunden vergessen. Und das beste daran, ein Happy End ist immer garantiert. 😉

Continue Reading

DIY: Korktasche mit Filz

Bei meinem letzten Streifzug durch den Kreativmarkt meines Vertrauens, habe ich diesen Flyer entdeckt und da ich sowieso auf der Suche nach einem neuen kleinen „Projekt“ war, habe ich alle nötigen Utensilien zusammengesucht und das Ganze nachgebastelt. Ich wollte schon lange mal etwas mit Kork machen, da es mich wirklich gereizt hat, dieses Pinnwandmaterial auch anderweitig zu verweden. Und das kleine Korktäschchen sieht doch wirklich ganz hübsch aus. Continue Reading

Rezept: Flammkuchen mit Ziegenkäse und Honig

Mmhh, was gibt es Besseres, als an einem lauen Spätsommerabend mit einem Glas Federweißer und Flammkuchen den Sonnenuntergang auf dem Balkon oder der Terrasse zu genießen? Mein allerliebster Flammkuchen ist mit Ziegenkäse und Honig. Ich liiiebe Ziegenkäse und auch Honig und zusammen sind die beiden Zutaten einfach unschlagbar. Wenn dann noch provenzalische Kräuter mit getrocknetem Lavendel darübergestreut wird, ist es einfach himmlich!

Continue Reading

DIY: Mini-Webteppich

Schon seit ich denken kann, bin ich begeistert von allen möglichen Handwerksarbeiten. Vom Töpfern über Korbflechten bis hin zu Holzarbeiten. Alles habe ich ausprobieren müssen und so kam es, dass ich neulich mit dem Weben angefangen habe. Das schöne am Weben ist, dass man nicht so viel Equipment braucht und trotzdem ganz wunderbare Sachen herstellen kann, über die sich vielleicht auch die ein oder andere Omi, Mutti oder Schwester zu Weihnachten freuen wird. 😉

Ihr seid neugierig geworden? Na dann fangen wir mal an…

Continue Reading

Travel Journal #4 – Die Lavendelinsel Tihany

Als wir am frühen Morgen mit dem Boot zur Halbinsel Tihany übersetzten, verloren sich meine Gedanken völlig im Anblick der kleinen weißen Segelboote, die den See in Besitz zu nehmen schienen. Mal war ein kleines mit dunkelblauem Segel unter ihnen, mal ein rotes. Die Ruhe und Gelassenheit, die diese Segelboote aussendeten, war einfach atemberaubend. Sofort hörte ich meine Gedanken sagen: Wenn ich mal groß bin, möchte ich auch ein Segelboot besitzen. Ich würde bei gutem Wetter den ganzen Tag darauf verbringen, Limonade schlürfen und den Wind einfach so meine Haare zerzausen lassen, ohne ständig in Versuchung zu geraten, sie mit einem Haargummi zu bändigen. Diese Gelassenheit, die diese Boote ausstrahlen, würde sich dann sicherlich auf mich übertragen.

Am Hafen angekommen fuhren wir mit einer kleinen lauten und ruckligen Bahn den Berg hinauf. Diese Lok fuhr nicht auf Gleisen, sondern besaß normale Räder und düste mit einem Affenzahn in Richtung Innenstadt. Dort angekommen duftete es an jeder Ecke nach Lavendel. Oh, wie schön! Mag es an dem betörenden Duft liegen, der mich sogleich fröhlich aufregend, als auch entspannt wirken ließ. Ich könnte es kaum erwarten, die kleinen Läden entlang der Straße zu erkunden, an den Gewürzen zu schnuppern und mich in der Lavendelmanufaktur völlig zu verlieren. Continue Reading

Travel Journal #3 – Dreamed

Die Sonne brennt auf meiner Haut. Ein sanfter Wind weht vom Meer her um die kleine Insel, die so wunderbar nach Lavendel duftet. Große weiße Schirme sorgen für die nötigen Schattenplätze, für die die Palmen nicht ausreichen. Der kleine dunkelbraune Tisch lädt mich mit seinen Holzstühlen und den weißen Bezügen zu einem Glas kühler Limonade ein. Ich lausche den Wellen und den hölzernen Klängen des Windspieles.

Continue Reading

Rezept: Veganes Süßkartoffel-Chili

Besonders bei einem Wetter wie die letzten Wochen, an denen man meint, es sei doch ein ganz normaler Herbst (mitten im August), ist es schön, wenn man sich den Abend mit einem einfachen Süßkartoffel-Chili versüßt. Süßkartoffeln gibt es zum Glück das ganze Jahr über und trotzdem kommt bei mir erst mit den kühleren Tagen im August und September so richtig das Verlangen danach wieder auf. Im Oktober wird dann die Süßkartoffel zunehmend durch den Hokkaido-Kürbis abgelöst.

Besonders in Kombination mit etwas Schärfe, roten Bohnen und Knoblauch (hmmm….) kann man mit Süßkartoffeln, Möhren und Paprika ein ganz einfaches, aber leckeres Essen zaubern, dass man auch gut eingewickelt in einer dicken Strickdecke auf der Couch essen kann. 😉
Continue Reading

Travel Journal #2 – happy moment afloat

Die anfängliche Hitze, die sich schon vor dem Frühstück anbahnte, hielt auch den restlichen Tag an. Ich kramte in meiner Reisetasche nach dem Schwimmring, der sich irgendwo zwischen den gestreiften Flip Flops und der kleinen braunen Umhängetasche mit den Fransen befinden musste. Der neongelbe Schwimmring war schnell aufgepustet und noch schneller war ich in meinen neuen Bikini geschlüpft. Diesen hatte ich mir extra für diesen Urlaub gekauft. Nachdem ich die letzten 3 oder 4 Jahre immer den gleichen Bikini getragen habe, war es Zeit für einen Neuen.

Das Ferienhaus hat einen privaten Steg, der direkt hinter dem großen Garten liegt. Ich schlüpfte in die gestreiften Flip Flops und war unaufhaltbar Richtung Wasser unterwegs. „Tschüss, bis später!“ hörte ich mich sagen und verschwand mit meinem neongelben Schwimmring im See. Die Sonne brannte auf meiner Haut und ich sehnte mich nur noch nach Abkühlung. Ich ging zum Steg, warf den Schwimmring ins Wasser und steckte die Zehenspitzen der Wasseroberfläche entgegen. Erst ein Fuß, dann der andere. Ich formte mit meinen Händen eine Schale und schüttete das aufgefangene Wasser über mir aus. Brr!, dachte ich noch, bevor ich mich im nächsten Moment ziemlich ungalant auf den Schwimmring fallen ließ.
Continue Reading

DIY Lavendel-Duftsäckchen

Dass ich den Duft und den Anblick von Lavendel liebe, dürfte ja mittlerweile kein Geheimnis mehr sein. In meinen Instagram-Feed habe ich euch ja schon mit Bildern von Lavendelbündeln vollgespamt. Doch Lavendel hat neben seinem beruhigenden, sanften Duft, der den Geist reinigt und Müdigkeit, Angst und Sorgen vertreibt, auch andere nützliche Eigenschaften. Beispielsweise dienen die getrockneten Blüten (Duftsäckchen) in der Wäscheschublade oder im Kleiderschrank dafür, dass keine Motten eure Kleider zerfressen. Wie ihr euch so ein kleines Duftsäckchen selbst nähen könnt, zeige ich euch in diesem Beitrag:

Continue Reading

Heute werde ich ein viertel Jahrhundert alt!

Juuhhuuuuu! Ich habe Geburtstag! 🙂 25. Wow. Laut meinem 15-jährigen-Ich müsste ich jetzt eine Bob-Frisur tragen, mindestens verheiratet sein oder einen festen Job haben. Und was davon hat sich bis jetzt bewahrheitet? Richtig: nichts. Ich trage meine Haare noch (oder wieder) länger als schulterlang und studiere Architektur, statt jeden Monat mit einem festen Gehalt nach Hause zu gehen. Und trotzdem ist alles genau gut, so wie es gerade ist. Ich habe mich noch nie so mit mir im Einklang gefühlt, wie dieses Jahr.

Continue Reading

Travel Journal #1 – Get out of here

Es ist Zeit für einen Tapetenwechsel! Mit Beginn des Julis beginnen auch die langersehnten Semesterferien und ich habe endlich wieder genügend Zeit, mich meinen kreativen Projekten zu widmen. Einige kleinere Do-It-Yourselfs, ein paar Lettering-Übungen und einen neuen Look für die Wohnung stehen auf meiner To-Do-List. All die Dinge, die ich schon so lange mit Vorfreude hinausgeschoben habe kann ich endlich angehen. Ich bin motiviert, doch ich komme nicht voran. Ich kann meine Gedanken nicht sortieren und fasse keinen richtigen Entschluss. Ich schwebe in der Luft. Komme nicht zur Ruhe und doch habe ich am Ende des Tages nichts geschafft. Ich fühle mich in einem kreativen Loch. Die Zeit ist reif für einen Tapetenwechsel! Ich bin bereit für neue Eindrücke. Bereit für neue Inspirationen!
Continue Reading