Outfit: Die fünfte Jahreszeit

Es mag noch nicht Herbst sein, doch so richtig Sommer haben wir Anfang September auch nicht mehr. Meteorologisch zumindest. Wir stecken also in einer Jahreszeit fest, die nur Kurt Tucholsky als fünfte Jahreszeit beschreibt.

[…] Wenn der Sommer vorbei ist und die Ernte in die Scheuern gebracht ist, wenn sich die Natur niederlegt, wie ein ganz altes Pferd, das sich im Stall hinlegt, so müde ist es – wenn der späte Nachsommer im Verklingen ist und der frühe Herbst noch nicht angefangen hat –: dann ist die fünfte Jahreszeit. […] So vier, so acht Tage –Und dann geht etwas vor. Eines Morgens riechst du den Herbst. […]

Weiterlesen

Outfit: Back To Business

Letzte Woche habe ich mir nochmal eine kleine Auszeit gegönnt und bin nach Schwerin gefahren. Die süßen Gassen, die Fachwerkhäuser und die schnuckligen Lädchen haben sich schnell in mein Herz geschlichen. Auf Instagram habe ich euch täglich mit Bildern versorgt. 🙂 Das war allerdings auch die einzige Platform, welche ich in der Zeit genutzt habe. Daher gab es auch auf meinem Blog keine neuen Beiträge. Ich habe es vorher nicht geschafft, Beiträge vorzubereiten, da die Woche sehr stressig war und ich schlichtweg keine Zeit gefunden habe.

Nun bin ich aber wieder zurück und sitze fleißig über neuen Beiträgen für euch. Wenn ihr bestimmte Themenwünsche habt, dann lasst mir gern einen Kommentar da! Schließlich soll mein Blog euch ja nicht langweilen! Mehr Fashion? DIY? Rezepte? Travel-Diaries? Was mögt ihr am meisten und/oder würde euch interessieren? 🙂

Weiterlesen

Outfit: Short at the port

Okay, da sind mir sicherlich schon bessere Sprüche eingefallen, aber auch das kreativste Gehirn hat mal Urlaub. Und da sind wir auch schon beim Thema. Dieses Outfit habe ich nämlich im Urlaub am Hafen abgelichtet und beim Anblick der Bilder sehne ich mich regelrecht nach den 30 Grad zurück. Mit diesem Nass-Kalten Augustwetter kann ich mich so gar nicht arrangieren. Wo sind denn nur die 40 Grad aus letztem Jahr geblieben?

Weiterlesen

Heute werde ich ein viertel Jahrhundert alt!

Juuhhuuuuu! Ich habe Geburtstag! 🙂 25. Wow. Laut meinem 15-jährigen-Ich müsste ich jetzt eine Bob-Frisur tragen, mindestens verheiratet sein oder einen festen Job haben. Und was davon hat sich bis jetzt bewahrheitet? Richtig: nichts. Ich trage meine Haare noch (oder wieder) länger als schulterlang und studiere Architektur, statt jeden Monat mit einem festen Gehalt nach Hause zu gehen. Und trotzdem ist alles genau gut, so wie es gerade ist. Ich habe mich noch nie so mit mir im Einklang gefühlt, wie dieses Jahr.

Weiterlesen

Be Festival Ready

Manchmal zieht man ein bestimmtes Kleidungsstück aus dem Schrank und promt fällt einem ein bestimmter Songtext oder ein Spruch dazu ein. Als ich dieses Outfit zusammengestellt habe, musste ich die ganze Zeit an den Werbespot von diesem „Miss Hippie“ Mascara denken. „Be festival ready.“ Sowieso liegt der Gedanke an Festivals sehr nahe, wenn ich meine Fransentasche umschnalle. Die war echt ein Glücksgriff. Letztes Jahr habe ich sie kurz vor dem Urlaub noch fix geschnappt, damit ich eine Tasche habe, die meine Digitalkamera, mein Smartphone und ein paar Blasenpflaster, sowie etwas Geld beherbergen kann. Sie hat mir wirklich schon gute Dienste geleistet und war auch in diesem Sommer wieder oft im Einsatz.

Weiterlesen

Ein Sommerschnäppchen in Koralle

Sommerklamotten im Frühjahr zu shoppen, wenn man eigentlich noch an seinem Strickpullover hängt ist nicht immer leicht. Ich muss mich in der Stimmung für ein bestimmtes Kleidungsstück befinden, um bereit zu sein es zu kaufen. Daher fällt es mir auch schwer, mich im Frühjahr schon auf knallige Farben einzulassen. Ich kaufe dann die Shorts oder das Top in weiß, rosé oder grau, eventuell schon mit Blümchenmuster, aber doch schon zurückhaltend. Und ist es dann endlich Sommer und man will sich ein farbenfrohes Top kaufen oder den knalligen Rock, ist es meist schon zu spät und nur doch der letzte Rest vom Schützenfest hängt auf viel zu eng aneinanderstehenden Kleiderstangen neben den unverkäuflichen Wintermänteln vom November. Klar, da lässt sich schon das ein oder andere Schnäppchen schlagen, doch seien wir mal ehrlich: kauft es sich nicht viel angenehmer in aufgeräumten und gut sortierten Geschäften, als im Kleiderwirrwarr beim Schlussverkauf?

Weiterlesen

Let’s go sailing

Okay, dass Dunkelblau-Weiß-Gold eine meiner liebsten Farbkombinationen im Sommer ist, dürfte euch wahrscheinlich nicht fremd sein. Dieses Segel-/Boots-/Maritim-Thema finde ich einfach klasse und man ist immer gut angezogen mit einem Streifenshirt oder einer dunkelblauen Shorts. Diese Shorts hingegen musste ein bisschen warten, bis sie schließlich bei mir einziehen durfte. Ich hatte sie schon vor ein paar Wochen gesichtet und steckte mitten in meinem Semesterprojekt. Da bin ich nicht so besonders einkaufsfreudig und sage mir „Später, wenn du dann fertig bist mit deinem Projekt.“

Weiterlesen

Ich habe eine Wassermelone getragen.

‚Dirty Dancing‘ hat so einige Sätze geliefert, die häufig zitiert werden, doch im Sommer ist Babys Wassermelonenspruch einer der prägnantesten. Es ist unumgänglich, dass ich eine Wassermelone aus dem Supermarkt wuchte, ohne diesen Spruch von mir zu geben. So ist das mit mir und Filmzitaten. Es fällt mir eigentlich zu jeder Situation eine passende Passage oder ein Songtext ein. Und manchmal sprudelt es einfach so aus mir heraus.

Weiterlesen

Nature Lover

Was gibt es schöneres, als bei sommerlichen Temperaturen am Feld entlang zu spazieren, ein paar Blümchen zu pflücken und den Wind durchs Haar wehen zu lassen? Den größten Teil des Sommers auf dem Land zu verbringen und sich der drückenden Hitze in den Städten zu entziehen, war mir schon immer das Liebste. City-Trips verlege ich lieber auf Frühjahr oder Herbst, denn bei 30 Grad durch die Stadt zu tigern ist nicht so mein Ding. Außerdem kommt man bei einer ländlichen Umgebung viel mehr zur Ruhe und kann seine Gedanken einfach so ziehen lassen. Manchmal erwische ich mich dabei, wie ich gedankenverloren einer Biene nachschaue, die ihren Pollen sammelt oder ein Schmetterling, der durch die farbenfrohe Blumenwiese flattert.

Weiterlesen

Anker & Streifen (+ Gewinnspiel :)

Endlich Sommer! Endlich Semesterferien! Und endlich wieder Streifen und Anker. Mein Semesterprojekt neigt sich dem Ende zu und liegt in den letzten Zügen. Die Vorfreude auf den verdienten Urlaub ist riesengroß und gedanklich packe ich auch schon meinen Koffer. 🙂

Weiterlesen

Summer Vibes

Mittlerweile ist es schon zu einer Routine geworden. Am Montag werden die To-Do-Listen abgearbeitet, die über das Wochenende angefallen sind und nicht selten sitze ich dann bis abends am Computer. Ich verkrümele mich dann in meiner Office-Ecke und bekomme vom Wetter nichts mehr mit. Ich bin dann wie in einem Tunnel und arbeite fokussiert und konzentriert. Wenn man mich dann zu einem Nachmittagsspaziergang nach draußen lockt, ist die Chance, dass ich mich unpassend anziehe, ziemlich hoch. Da ich drinnen fast immer die gleiche Temperatur im Raum habe, vermute ich diese natürlich auch draußen. So finde ich mich dann mit Boots, Jeans und Pullover bei 25 Grad wieder …

Weiterlesen

The End Of Summer – Gemustertes Maxikleid

Der Sommer neigt sich langsam, aber sicher dem Ende zu und ein bisschen wehmütig bin ich schon, da ich noch nicht wirklich bereit bin, mich von meinen bunten Sommersachen zu verabschieden und die Strickteile weiter vorn im Schrank einzusortieren. Da bereits Ende August ist und ich nicht weiß, ob ich noch viele Sommerlooks fotografieren kann, möchte ich dieses Outfit schonmal als krönenden Abschluss des Sommers vorausschicken. Dieses buntgemusterte Maxikleid von H&M scheint mir passend als finaler Look. Es vereint eines meiner liebsten Sommerkleidungsstücke mit den Farben des Sommers: hauptsache bunt. Ihr könnt es hier kaufen.

Dieses Kleid habe ich erst vor Kurzem geschnappt. Ihr kennt das sicher: da geht man nur mal eben bei H&M rein, um mal so zu gucken, was die denn schon an Herbstsachen im Store haben und schon hat man den Salat: den Shopper voller Sommer-Sachen aus dem Sale. Ich konnte aber bei diesem Kleid auch einfach nicht Nein sagen. Ich war sofort schockverliebt. Die Farben fand ich schon ziemlich bunt, aber ich musste es einfach mal mit in die Umkleide nehmen. Und als ich es anprobiert habe, war es geschehen. Kennt ihr das, wenn man sich sofort wie im Urlaub fühlt, wenn man ein Sommerkleid anzieht? Bei mir war das so, und da es auch 50% reduziert war… Ihr kennt das ja. 😉
Wie gefällt euch das Kleid? Wenn ihr es euch auch kaufen wollt, schaut doch mal im H&M eurer Nähe. Im Online-Shop ist es auch noch vorrätig, allerdings zum vollen Preis.

Weiterlesen

Häkelshorts und Denim-Shirt von Only mit Sandaletten

Wie so oft bei mir war ich bei dieser Shorts vom ersten Augenblick an begeistert. Die gehäkelten Blümchen sind aber auch niedlich. Doch meine Vernunft sprach am ersten Tag unserer Begegnung mit mir: „Weiße Shorts = unpraktisch“. Doch wie das bei Mädchen eben so ist, wenn ein Kleidungsstück nicht aus dem Kopf geht, sollte man es endlich kaufen. Als die Shorts dann im Sale war, hat es mich gepackt und ich habe zugeschlagen. Nachdem ich im Urlaub ein bisschen Bräune mitnehmen konnte, sehen ja meine Beinchen nicht mehr ganz so blass aus, sagte ich mir. Und drin war sie, in der Einkaufstüte. Irgendwie kam mir auch die Kombination mit meinem Jeanshemd nicht mehr aus dem Kopf und so habe ich die beiden Sachen einfach in einem Look verbaut. Außerdem passen die Knöpfe auch hervorragend zum Perlen-Schmuck, der irgendwie herrlich zu der Häkelshorts passt, oder was meint ihr? 🙂

Weiterlesen

Mary-Poppins-Like mit Maxirock und Vogelprint-Shirt

Uii, ich freue mich euch dieses Outfit zeigen zu können. Beim Shooting hatte ich so viel Spaß mit meinem Regenschirm. Den gab es mal bei einem Marc Jacobs Parfüm gratis dazu. Ist der nicht hübsch? Ich liebe ja diese Glockenschirme und wenn sie dann auch noch durchsichtig sind, sodass man den Regentropfen zuschauen kann, wie sie auf dem Schirm aufklecksern. Ich liebe Regen, vorallem den Duft, der bei Regenwetter in der Luft liegt. Außerdem kann ich bei nix so gut einschlafen, wie bei dem Geräusch von Regen. 🙂 Aber gut von meiner Gefühlsduselei, denn ich wollte euch ja eigentlich mein Outfit vorstellen. Trotz dem grauen Regenwetter, was an diesem Tag herrschte, wollte ich meinen korallefarbenen Maxirock tragen. Diesen habe ich bei Pull&Bear letzte Woche gekauft und mich in die Sachen des Shops irgendwie verguckt! Auch das süße Shirt mit den Piepmätzen ist aus diesem Laden. Beides habe ich zusammengekauft und schon war klar, dass ich den Look in Bildern festhalten muss. Wie gefällt es euch? 🙂

Weiterlesen

Dunkelblaue Shorts, Anker-Print-Shirt und Espadrilles

Einer der Looks, die für mich zum Sommer gehören, wie Eis am Stiel, ist dieser hier. Ich liebe die Kombination von weiß und blau im Sommer. Das hat immer gleich was von See, Schifffahrt und Strand. Die dunkelblaue Shorts mag ich auch wegen ihrer Bundfalten und dem kleinen Bändchen so besonders. Mich kann man immer schnell mit solchen Details begeistern. 😉 Wenn ich mir so die Kataloge und Trends für den Herbst/Winter anschaue, werden uns dunkelblau und weiß vorallem in der Streifenvariante noch oft begegnen!
Wenn ich mal nicht so richtig weiß, was ich anziehen soll, ist ein Outfit wie dieses immer mein Plan B. 🙂 Habt ihr auch so eine Die-geht-immer-Kombination? Würde mich mal interessieren. 🙂
Da es am Tag so irre heiß ist, habe ich mal probiert, wie es ist mit Sonnenuntergangslicht zu shooten. Ich finde das Licht einfach so schön warm und sanft. Was meint ihr? 😉

Weiterlesen