Blog-Geburtstag: Die Outtakes

Ein Jahr fräulein fanny bedeutet auch ein Jahr voller Fotos. Und nicht jedes Foto sitzt. Manchmal kommt der Auslöser zu früh oder zu spät, mal entgleisen die Gesichtszüge oder ich albere herum. Bei den unzähligen Outfitfotos sind immer wieder Fotos dabei, wo ich mir nach dem Shooting bei der Sichtung der Fotos denke: „Was ist denn hier passiert?“ oder „Dabei hast du mich fotografiert?“ Aber genau diese Fotos bringen mich beim Sortieren zum Schmunzeln und ich will euch diese lustigen Momente nicht vorenthalten. Ich habe ein bisschen in der Fotokiste gekramt und ein paar Schnappschüsse zusammengestellt.

Weiterlesen

Nikolaus Gewinnspiel!

Gewinnt eine personalisierte Hülle für euer Smartphone!

Am Nikolaustag gibt es auch ein besonderes Türchen! Zusammen mit CaseApp verlose ich ein personalisiertes Produkt für Smartphone, Tablet oder Laptop, welches ihr euch selbst gestalten könnt! Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Ich habe mir beispielsweise die Häuserreihe, welche auch in den Titelbildern meines Adventskalenders zu sehen ist, auf eine Hülle drucken lassen. Von der Qualität bin ich total beeindruckt. Die Hülle sitzt bombenfest, der Druck ist scharf und vor allem die Farben kommen genau so, wie ich es erwartet habe. Ihr bekommt also ein Unikat, über welches sich bestimmt auch eure Liebsten an Weihnachten freuen. 😉

Weiterlesen

Outfit: Goldener Herbst

Kaum färben sich die Blätter in die schönsten Herbsttöne, schon kommt ein Sturm und reißt sie von den Zweigen. Kurze Zeit später fallen die ersten Schneeflocken und vorbei war’s mit dem goldenen Herbst. Also schnell noch mal in den Wald und das gemütliche Herbstoutfit abgelichtet. Meine curryfarbene Jacke von Ragwear habt ihr sicherlich schon auf einigen von meinen Instagram Fotos entdeckt und eeendlich habe ich es mal geschafft, sie auch in einem Outfit festzuhalten. 🙂

Weiterlesen

Outfit: Hipster Girl

Wir lieben Club Mate, Apple und Messy Buns. Schwören von Oktober bis März auf unseren olivgrünen Parka und tragen darunter am liebsten Flanellhemden. Wir setzen die Nerdbrille auch auf, wenn wir gar keine Brille brauchen, nur weil sie einfach so cool aussieht. Unsere Einkäufe packen wir in Jutesäcke und radeln anschließend nach Hause. Die Haare sind meist nur zur Hälfte zurückgesteckt, denn so tragen wir sie offen und dennoch sind die nervigen vorderen Strähnen gebändigt. Wie cool ist das denn?

Weiterlesen

Outfit: Autumn Uniform

Erst im letzten Outfit habe ich euch erzählt, dass ich die Farben Dunkelblau und Weiß aus dem Sommer mit in den Herbst gezogen habe. Vielleicht, um den Übergang nicht so plötzlich zu machen, vielleicht aber auch, weil ich noch nicht bereit für den Herbst war. Heute morgen hat sich das Blatt gedreht. Ich habe meinen Grobstrickcardigan aus dem Schrank geholt und das ist meist ein sicheres Zeichen dafür, dass ich bereit für den Herbst bin. Die frischen Farben (wo auch das Blau und Weiß dazugehört) weichen den warmen Farben. Besonders oft sind dann Altrosa, Beere und Cognac oder auch Wollweiß an mir zu finden. Wie in diesem Outfit, welches ich euch heute zeige: 

Weiterlesen

Outfit: Blue’s Clues

Vor ein paar Wochen, als noch gar nicht an Herbst zu denken war und wir noch alle im Freibad waren und lazy in der Hängematte gechillt haben, habe ich die ersten Teile für die neue Saison in meinen Jutebeutel gepackt. Schließlich warten die Sachen ja nicht auf mich, bis das kühlere Wetter kommt und ich mich dann entschließe, doch die dunkelblauen Boots zu kaufen. Das habe ich schon die letzten Jahre zur Genüge mitgemacht und mich daher entschlossen, wenn mir etwas auf Anhieb gefällt, muss es gleich mit! Komischerweise fiel mir beim Zusammenstellen des Outfits auf (welches bis auf die Hose aus Neuware besteht), dass (fast) alle Teile Blau sind.

Weiterlesen

Outfit: Die fünfte Jahreszeit

Es mag noch nicht Herbst sein, doch so richtig Sommer haben wir Anfang September auch nicht mehr. Meteorologisch zumindest. Wir stecken also in einer Jahreszeit fest, die nur Kurt Tucholsky als fünfte Jahreszeit beschreibt.

[…] Wenn der Sommer vorbei ist und die Ernte in die Scheuern gebracht ist, wenn sich die Natur niederlegt, wie ein ganz altes Pferd, das sich im Stall hinlegt, so müde ist es – wenn der späte Nachsommer im Verklingen ist und der frühe Herbst noch nicht angefangen hat –: dann ist die fünfte Jahreszeit. […] So vier, so acht Tage –Und dann geht etwas vor. Eines Morgens riechst du den Herbst. […]

Weiterlesen

Outfit: Back To Business

Letzte Woche habe ich mir nochmal eine kleine Auszeit gegönnt und bin nach Schwerin gefahren. Die süßen Gassen, die Fachwerkhäuser und die schnuckligen Lädchen haben sich schnell in mein Herz geschlichen. Auf Instagram habe ich euch täglich mit Bildern versorgt. 🙂 Das war allerdings auch die einzige Platform, welche ich in der Zeit genutzt habe. Daher gab es auch auf meinem Blog keine neuen Beiträge. Ich habe es vorher nicht geschafft, Beiträge vorzubereiten, da die Woche sehr stressig war und ich schlichtweg keine Zeit gefunden habe.

Nun bin ich aber wieder zurück und sitze fleißig über neuen Beiträgen für euch. Wenn ihr bestimmte Themenwünsche habt, dann lasst mir gern einen Kommentar da! Schließlich soll mein Blog euch ja nicht langweilen! Mehr Fashion? DIY? Rezepte? Travel-Diaries? Was mögt ihr am meisten und/oder würde euch interessieren? 🙂

Weiterlesen

Outfit: Short at the port

Okay, da sind mir sicherlich schon bessere Sprüche eingefallen, aber auch das kreativste Gehirn hat mal Urlaub. Und da sind wir auch schon beim Thema. Dieses Outfit habe ich nämlich im Urlaub am Hafen abgelichtet und beim Anblick der Bilder sehne ich mich regelrecht nach den 30 Grad zurück. Mit diesem Nass-Kalten Augustwetter kann ich mich so gar nicht arrangieren. Wo sind denn nur die 40 Grad aus letztem Jahr geblieben?

Weiterlesen

Heute werde ich ein viertel Jahrhundert alt!

Juuhhuuuuu! Ich habe Geburtstag! 🙂 25. Wow. Laut meinem 15-jährigen-Ich müsste ich jetzt eine Bob-Frisur tragen, mindestens verheiratet sein oder einen festen Job haben. Und was davon hat sich bis jetzt bewahrheitet? Richtig: nichts. Ich trage meine Haare noch (oder wieder) länger als schulterlang und studiere Architektur, statt jeden Monat mit einem festen Gehalt nach Hause zu gehen. Und trotzdem ist alles genau gut, so wie es gerade ist. Ich habe mich noch nie so mit mir im Einklang gefühlt, wie dieses Jahr.

Weiterlesen

Be Festival Ready

Manchmal zieht man ein bestimmtes Kleidungsstück aus dem Schrank und promt fällt einem ein bestimmter Songtext oder ein Spruch dazu ein. Als ich dieses Outfit zusammengestellt habe, musste ich die ganze Zeit an den Werbespot von diesem „Miss Hippie“ Mascara denken. „Be festival ready.“ Sowieso liegt der Gedanke an Festivals sehr nahe, wenn ich meine Fransentasche umschnalle. Die war echt ein Glücksgriff. Letztes Jahr habe ich sie kurz vor dem Urlaub noch fix geschnappt, damit ich eine Tasche habe, die meine Digitalkamera, mein Smartphone und ein paar Blasenpflaster, sowie etwas Geld beherbergen kann. Sie hat mir wirklich schon gute Dienste geleistet und war auch in diesem Sommer wieder oft im Einsatz.

Weiterlesen

Ein Sommerschnäppchen in Koralle

Sommerklamotten im Frühjahr zu shoppen, wenn man eigentlich noch an seinem Strickpullover hängt ist nicht immer leicht. Ich muss mich in der Stimmung für ein bestimmtes Kleidungsstück befinden, um bereit zu sein es zu kaufen. Daher fällt es mir auch schwer, mich im Frühjahr schon auf knallige Farben einzulassen. Ich kaufe dann die Shorts oder das Top in weiß, rosé oder grau, eventuell schon mit Blümchenmuster, aber doch schon zurückhaltend. Und ist es dann endlich Sommer und man will sich ein farbenfrohes Top kaufen oder den knalligen Rock, ist es meist schon zu spät und nur doch der letzte Rest vom Schützenfest hängt auf viel zu eng aneinanderstehenden Kleiderstangen neben den unverkäuflichen Wintermänteln vom November. Klar, da lässt sich schon das ein oder andere Schnäppchen schlagen, doch seien wir mal ehrlich: kauft es sich nicht viel angenehmer in aufgeräumten und gut sortierten Geschäften, als im Kleiderwirrwarr beim Schlussverkauf?

Weiterlesen

Let’s go sailing

Okay, dass Dunkelblau-Weiß-Gold eine meiner liebsten Farbkombinationen im Sommer ist, dürfte euch wahrscheinlich nicht fremd sein. Dieses Segel-/Boots-/Maritim-Thema finde ich einfach klasse und man ist immer gut angezogen mit einem Streifenshirt oder einer dunkelblauen Shorts. Diese Shorts hingegen musste ein bisschen warten, bis sie schließlich bei mir einziehen durfte. Ich hatte sie schon vor ein paar Wochen gesichtet und steckte mitten in meinem Semesterprojekt. Da bin ich nicht so besonders einkaufsfreudig und sage mir „Später, wenn du dann fertig bist mit deinem Projekt.“

Weiterlesen

Ich habe eine Wassermelone getragen.

‚Dirty Dancing‘ hat so einige Sätze geliefert, die häufig zitiert werden, doch im Sommer ist Babys Wassermelonenspruch einer der prägnantesten. Es ist unumgänglich, dass ich eine Wassermelone aus dem Supermarkt wuchte, ohne diesen Spruch von mir zu geben. So ist das mit mir und Filmzitaten. Es fällt mir eigentlich zu jeder Situation eine passende Passage oder ein Songtext ein. Und manchmal sprudelt es einfach so aus mir heraus.

Weiterlesen

Nature Lover

Was gibt es schöneres, als bei sommerlichen Temperaturen am Feld entlang zu spazieren, ein paar Blümchen zu pflücken und den Wind durchs Haar wehen zu lassen? Den größten Teil des Sommers auf dem Land zu verbringen und sich der drückenden Hitze in den Städten zu entziehen, war mir schon immer das Liebste. City-Trips verlege ich lieber auf Frühjahr oder Herbst, denn bei 30 Grad durch die Stadt zu tigern ist nicht so mein Ding. Außerdem kommt man bei einer ländlichen Umgebung viel mehr zur Ruhe und kann seine Gedanken einfach so ziehen lassen. Manchmal erwische ich mich dabei, wie ich gedankenverloren einer Biene nachschaue, die ihren Pollen sammelt oder ein Schmetterling, der durch die farbenfrohe Blumenwiese flattert.

Weiterlesen
1 2 3 5