DIY: Lettering in Holz

Schon in der Grundschule habe ich alle möglichen Handwerksarbeiten ausprobiert. Von Töpfern über Sticken, Perlen fädeln, Knüpfen und Laubsägen habe ich alles munter durchprobiert und die Begeisterung für Handarbeiten und Handwerken hält bis heute an. Immer wieder suche ich mir ein Projekt aus, wo ich mich kreativ ausleben und Neues ausprobieren kann. So auch gestern, als ich mir das Ziel gesetzt habe, ein Lettering in Holz auszusägen.

Die Idee, einen selbstgeschriebenen Schriftzug in den Händen halten zu können, ohne dass dieser auf einem Papier aufgedruckt ist, hat mich nicht mehr losgelassen. Natürlich hätte ich es deutlich leichter haben können, den Schriftzug auslasern zu lassen, doch ich wollte selbst aktiv sein und mich handwerklich betätigen. Denn die Arbeit selbst ist für mich meist erfüllender, als das Ergebnis selbst.

Die Vorbereitungen sind schnell gemacht. Zuerst habe ich mir erstmal den Schriftzug auf Papier aufgezeichnet und dann freihand auf das Pappelsperrholz übertragen. Das Sägeblatt eingespannt und schon ging es ans aussägen. Das Sägeblatt frisst sich schneller und leichter als gedacht durch das Sperrholz und erstaunlicherweise gehen Rundungen ziemlich gut zu sägen.

Für die „Löcher“ vom h, o und e habe ich mit dem Drillbohrer ein Loch gebohrt, das Sägeblatt ausgespannt, durch das Loch hindurchgefädelt, wieder eingespannt und normal ausgesägt. Meine Befürchtungen, dass die dünnen Linien wegbrechen könnten, hat sich nicht bestätigt. Die dünnsten Linien habe ich bei 5 mm belassen. Man hätte sie sogar noch ein bisschen dünner sägen können, doch ich fand das muss nicht sein. Wäre ja schade, wenn am Ende doch etwas wegbricht und nicht mehr stabil genug ist. Das 4 mm dicke Pappelsperrholz ist sehr weich und eignet sich toll für filigranere Arbeiten. Die Dicke ist auch ausreichend, damit der gesamte Schriftzug nicht zu instabil wird. Schließlich habe ich noch ein paar Feinheiten mit Schleifpapier begradigt.

Ich bin unheimlich begeisert, wie schnell ich meinen eigenen Schriftzug in den Händen halten konnte und bin schon gespannt, was mein nächstes Projekt sein wird. ;D

 

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.