try something new: knitting

Es ist immer wieder toll, etwas neues zu erlernen. Sei es eine Sprache oder eine Fähigkeit. Schon immer hat mich Stricken und Häkeln fasziniert. Wie meine Oma geschwind die Nadeln schwang und Reihe für Reihe so mühelos gestrickt hat, hat mich einfach beeindruckt. Die Möglichkeiten mit Mustern und Farben und Garnen zu Spielen sind endlos und wenn man diese Handarbeit einmal beherrscht, kann man all seine Pullover, Decken, Kissen selbst herstellen. Das muss ich doch einfach mal probieren!

Also schnappte ich mir ein paar Rundstricknadeln der Größe 7 und zwei Knäul weiche glatte Wolle und das YouTube-Tutorial von Ana Kraft und schon ging’s los. Dank Ana habe ich auch schon eine Mütze erfolgreich gehäkelt, obwohl ich immer viel zu ungeduldig war und den Faden viel zu fest gehalten habe. Doch mit ein bisschen Gelassenheit und der tollen Anleitung ging das Mütze häkeln fast wie von selbst.
Aber zurück zum Stricken. Ich fing also mit einer Maschenprobe an und musste feststellen, dass es lange nicht so leicht geht, wie es beim Profi im Video zu sein scheint, doch irgendwie macht es auch unheimlich viel Spaß. Also blieb‘ ich dran. Die Maschenprobe habe ich abgekettet und als Erinnerungsstück behalten. Meine ersten Strickversuche sozusagen. Die letzten Maschen der Maschenprobe klappten auch schon deutlich besser, als die ersten drei oder vier Reihen, wo immer mal wieder eine Masche falsch aufgenommen wurde oder ich einfach statt der angeschlagenen 10 Maschen plötzlich 11 hatte. Aber nach ein paar geübten Reihen fing ich dann mit dem richtigen Strickstück an.

Die Handstulpe ist ein sehr einfaches Projekt und wird als Erstlingsprojekt empfohlen. Man strickt dazu nur ein Rechteck und verbindet es am Ende zu einer Stulpe mit Handloch. Ich habe vorher noch nie wirklich Stricknadeln in der Hand gehabt und es dank den wirklich anfängerfreundlichen Videos geschafft, mein erstes selbst gestricktes Produkt in den Händen halten zu können. Ein tolles Gefühl! 🙂

 

One Reply to “try something new: knitting”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.