DIY: Tannenbaum Alternative

Das alljährliche Problem: wohin mit dem Weihnachtsbaum? Im Frühjahr ist mir eingefallen, dass doch ein neuer Schrank eine sinnvolle Anschaffung wäre und schon fehlt mir der Platz für einen Weihnachtsbaum. Denn der ausladende Riese, welcher beim nächtlichen Baumkauf noch so „winzig“ aussah, entpuppt sich nach seiner Einfassung aus Netz im Wohnzimmer plötzlich zum Giganten. Aber dank Pinterest und Co. gibt es vielerlei Inspiration für eine Weihnachtsbaumalternative, die sowohl platzsparender als auch kostengünstiger ist.

Ich habe mir dieses Jahr überlegt, mal den flachen Wandbaum zu probieren. Dazu braucht man folgende Dinge:

  • Stöcke (beim Waldspaziergang sammeln für 0€)
  • Juteschnur (gibt’s zum Beispiel bei Hellweg für 3,79€)
  • Schere
  • ggf. Hammer und Nägel oder Schraubhaken als Aufhänger für Deko (ebenfalls bei Hellweg hier und hier)
  • Mikro-LED-Lichterkette (bei amazon.de)
  • Gartenschere (beispielsweise bei Hellweg)

Zuerst einmal müssen die Stöcke auf die richtige Länge zurechtgeschnitten werden. Ich habe meine jeweils in 5 Zentimeter Schritten von 5 bis 70 cm. Also 5, 10, 15, 20, und so weiter.

Dann mit der Juteschnur einen Knoten legen, aber noch nicht festziehen. Das Stöckchen hindurchschieben und festziehen. Immer auf den Abstand achten! Ich habe immer den Abstand von 8 cm angepeilt, aber das kann man später auch noch ein bisschen korrigieren.

Immer so weiter, bis alle Stöcke auf beiden Seiten miteinander verbunden sind.

Den Stockleiterbaum probehängen und die Stöcke nochmal korrigieren, wenn sie zu schief hängen sollten. Dazu einfach ein bisschen am Knotenende drehen und schieben.

Zum Schluss muss der „Baum“ natürlich nur noch geschmückt werden. Was sagt ihr zu dieser DIY Tannenbaum Alternative? 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.