DIY – Kräutertöpfchen mit Lettering

In den letzten Wochen wurde der Balkon auf Vordermann gebracht, die Sommerpflanzen eingepflanzt und sich wieder über jede Knospe an der Pfingstrose gefreut. Auch die kleine „Kräuterecke“ kann wieder ein paar frische Pfanzen vertragen.

Natürlich mag ich es, wenn alles hübsch aussieht und ein einheitliches Bild ergibt. Hätte ich einen eigenen Garten würden vermutlich an jeder Ecke kleine bepflanzte Milchkännchen stehen und verspielte Caféhausbänke zum Verweilen einladen. Große Hortensien würden eine Hecke bilden und eine wilde Wiese mit allerhand bunten Feldblümchen für süße Wiesensträuße sorgen. Nicht zu vergessen: überall herrlich duftender Lavendel, welcher im Spätsommer für die Füllung meiner Duftsäckchen garantieren würde. Ach ja. Irgendwann einmal. 🙂

Bis dahin dürfen ein paar Kräutertöpfchen einen Hauch mediterranes Flair versprühen und für frische Zutaten beim Kochen garantieren. Während die Kräuter gerade erst gesät worden sind und bis jetzt nicht mehr als ein Häufchen Erde her machen, kann ich mich ja in der „Zwischenzeit“ (die wohl noch Monate dauert :D) schonmal an die Gestaltung der Übertöpfe machen. Diesmal habe ich mich für einzelne Töpfchen entschieden, die ich mit Hilfe eines Kreidemarkers belettert habe. Eigentlich hatte ich geplant, diese mit Embossing zu verschönern, aber der Kreidemarker hat auch so seine Vorteile. Anders als beim Embossing, welches dauerhaft auf dem Topf geblieben wäre, kann man diesen mit Wasser und etwas Seife ganz einfach wieder entfernen und neu beschriften, falls man sich mal verschrieben hat, mit dem Lettering nicht zufrieden ist oder eben andere Kräuter einpflanzen möchte.

Die Kreidemarker bekommt man ganz einfach im Bastelgeschäft oder auch im Gartenmarkt. Ich habe meinen beim Dehner gekauft. Haltet einfach mal die Augen offen. 😉

Wie „haltet“ Ihr eure Kräuter am liebsten? Im Beet mit Schildern oder ganz ohne Beschriftung?

1605283

1605282

1605284

 

2 Replies to “DIY – Kräutertöpfchen mit Lettering”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.