Rezept: Apfel-Zimt-Tarte

In letzter Zeit greife ich immer mehr zu meiner Tarte-Form. Die flachen Kuchen haben es mir irgendwie angetan und da kann man ja auch mehr Stückchen naschen, sind ja nicht so groß. Auch wenn Apfel-Zimt vielleicht ein bisschen an Weihnachtszeit erinnern mag, schmeckt sie auch im Frühjahr noch ganz wunderbar und der Duft, der dann durch die Räume zieht, wenn die Tarte im Backofen vor sich hin backt, ist einfach unbezahlbar. 

Zutaten für eine Tarteform (28cm)

  • 200g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 150g weiche Butter und etwas zum Einfetten der Form
  • 125g Zucker
  • 1 TL Puderzucker
  • 4 Eier
  • 3 Äpfel
  • 40g Zucker
  • 1 TL Zimt

Für den Teig Mehl und Backpulver mischen. Butter in einer Schüssel mit einem Handrührgerät schaumig rühren. Nach und nach Zucker, Puderzucker und Eier unterrühren. Die Mehlmischung unterrühren und zu einem cremigen, glatten Teig vermixen.

Die Tarteform einfetten und den Teig in die Form füllen. Glatt streichen.

Die Äpfel waschen, schälen und vom Kerngehäuse befreien. In dünne Spalten schneiden und mit Zucker und Zimt vermischen. Die Spalten gleichmäßig auf dem Teig verteilen.

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180°C etwa 30 Minuten backen, bis er leicht gebräunt ist. (Stäbchenprobe!) Die Form auskühlen lassen und servieren! 🙂

160303_2

160303_1

 

 

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.