Senfgelber Herbstliebling

Hätte man mir vor einem Jahr gesagt, dass ich diesen Herbst einen senfgelben Pullover besitze und ihn auch noch mag, dann hätte ich ihn für verrückt erklärt. „Senfgelb ist absolut nicht meine Farbe“, hätte ich gesagt. Und nun bin ich hier. Verliebt in meinen Strickpullover, welcher einfach kuschelig warm hält und eine tolle Herbstfarbe besitzt. Ich dachte gleich an Laubfärbung und Herbstspaziergänge, als ich den Pullover das erste Mal auf anderen Modeblogs entdeckt habe. Ich habe ihn mir allerdings selbst gekauft und nicht gesponsert bekommen. Dank der Glamour Shopping Week gab es aber ein bisschen Rabatt. 😉 Er kratzt zwar ein bisschen, weshalb ich ein Longsleeve darunter trage, aber das ist bei dem Wollanteil von insgesamt 60% auch nicht verwunderlich. Dafür wird er mich selbst im kältesten Winter warm halten. Ich bin nämlich eine Frostbeule und als Öffis-Fahrerin brauche ich es im Winter wärmer, als ein Autofahrer. Die Ärmel sind wunderbar lang, zum richtig hineinkuscheln. Da ich auch nix senfgelbes im Kleiderschrank habe, dachte ich mir: es ist zeit dafür. Als nun dieses Wochenende der goldene Oktober zurückgekehrt ist, war es klar, dass das Outfit mit diesem Pullover geshootet werden musste. 😉


Dazu trage ich meine neuen Stiefel. Laut Tamaris „Overknee“, bei mir nicht so ganz. Warscheinlich habe ich einfach zu lange Unterschenkel. ;D Ich hatte euch schon in diesem Post über meine Herbstwunschliste erzählt, dass ich schwarze Stiefel gesucht habe. Diese fand ich dann einfach perfekt für mich. Den Kontrast von Glatt- und Rauleder finde ich einfach toll. Wenn man den oberen Teil ein wenig nach unten klappt, fühle ich mich wie der gestiefelte Kater. 🙂

Wie findet ihr den Pullover? Wäre senfgelb auch etwas für euch, oder eher nicht so?

151024_1

151024_2

151024_3

151024_4

151024_5

151024_6

151024_7

Pullover: Edited | bekommt ihr hier
Jeans: LTB | gibt es hier
Stiefel: Tamaris | gibt es hier
Tasche: Accessorize
Kette: Accessorize

 

Du magst vielleicht auch

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.