Homemade: Holunderblütensirup

Seit ihr im Sommer auch Holunderblütensirup erlegen? Als Schorle, im Sekt oder für Desserts. Mit ein paar hübschen Etiketten oder Schleifchen eignen sich die Flaschen auch prima als Geschenk bei einer Gartenparty oder zum Geburtstag! Falls man in seiner Umgebung einen Holunderbaum hat und die Dolden pflücken kann, kann diese Leckerei sogar ganz leicht selbst machen. Wie? Das sage ich euch jetzt!

Ihr benötigt:
2,5 kg Zucker
2,5 l Wasser
30-40 Holunderblütendolden
40 g Zitronensäure

So wird’s gemacht:
Wasser und Zucker mischen. Die Dolden von den Stängeln entfernen, waschen und in der Wasser-Zucker-Mischung für 12 Stunden einweichen. Danach aufkochen, bis der Zucker sich gelöst hat und anschließend durch Sieb gießen, in dem ein Wischtuch liegt, damit die kleinsten Teile hinausgesiebt werden. Danach den klaren Saft nochmals aufkochen, Zitronensäure hinzugeben und in Flaschen oder geeignete dicht-schließende Gefäße abfüllen. Die Flaschen an einem kühlen und dunklem Ort aufbewaren, am besten im Keller. Da hält sich der Sirup ca. 1 Jahr! 🙂 Viel Spaß und Erfolg beim Ausprobieren! 😉

150608_2

150608_1

 

3 Replies to “Homemade: Holunderblütensirup”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.