Osterhasi-Muffins

Zu Ostern versteckt nicht nur der Hase die Osternester, sondern in diesem Fall wohl auch sich selbst. Er verbuddelt sein Köpfchen in der Erde, in der Hoffnung, dass ihn keiner entdeckt. Dabei hat er aber nicht an sein Hinterteil gedacht, denn das sehen wir trotzdem ;). Ich liebe Ostern, hauptsächlich wegen der Häschen. Aber natürlich auch das Verstecken der Nester im Garten. Das suchen dieser und wenn man währenddessen auch die Frühjahrsblüher sieht, die sich aus dem Boden kämpfen und in der Sonne räkeln.

Was ihr für die kleinen Osterhasi-Muffins (6 Stück) braucht:
.. für den Teig:

100g Mehl
1 TL Backpulver
25g Kakao
50g Zucker
1/2 Päckchen Vanillezucker
70g Butter
1 Ei
2 EL Milch

.. für die Hasis:
weißen Fondant
Puderzucker
roten Saft oder Lebensmittelfarbe
Kokosraspeln

150406_1

Und so geht’s:
Backofen auf 160°C vorheizen. Mehl, Backpulver, Zucker und Vanillezucker mischen. Die weiche Butter und das Ei hinzugeben. Mit dem Mixer zum Teig verrühren. Die Milch hinzugeben und dann sollte der Teig eine klebrige Konsistenz haben. Das Ganze in die Muffinförmchen füllen und ca. 20 Minuten backen.
Mit dem Fondant kleine Kugeln formen, eine für den Körper und eine andere, kleinere, für das Schwänzchen. Die Kokosflocken an die Kügelchen drücken und dann aus dem Fondant kleine tropfenförmige Füßchen formen. Bisschen Puderzucker mit Wasser zu einer zähflüssigen Massen vermischen. Damit Schwänzchen an Körper kleben und auf den Muffin setzen. Den restlichen Teil mit Saft oder Lebensmittelfarbe einfärben und damit die Fußsohle bemalen. Diese an den Häschenkörper kleben und  fertig sind die kleinen Verstecker :).

150406_3

150406_4

 

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.