Gift Wrapping: Jil Sander Sun Pop

So kurz vor Ostern will ich es mit nicht nehmen lassen und habe noch eine fixe Verpackungsidee für euch. Diese ist nicht nur für Ostern, sondern vielleicht auch zum Muttertag, Vatertag, Namenstag, whatever eine schöne Idee. Verpackt habe ich diesmal ein Parfüm von Jil Sander, was zugegeben eine sehr dankbare Form ist… 😉

Weiterlesen

Osterkarte mit Brusho Crystal Colors

Nächste Woche ist schon Ostern und für mich Grund genug, mal wieder die Brusho Crystal Colors herauszukramen und ein wenig damit zu aquarellieren. Besonders zu Ostern kann es ja gern mal ein bisschen bunter zugehen und die Farbverläufe sind immer wieder eine Überraschung und nie vorhersehbar. Aber seht selbst …

Weiterlesen

Kaffeeklatsch #03 – März

Müsste ich den Monat März in einem Wort beschreiben, würde es das Wort „inspirierend“ wohl am besten treffen. Inspiriert von der Natur, neuen Städten und Erlebnissen, konnte ich kaum die Füße still halten. Ich möchte überall etwas Neues anfangen und habe ständig Ideen für kleinere und größere Projekte…

Weiterlesen

DIY: Super Chunky Knit Blanket

Angestachelt von den ganzen wunderbaren Bildern auf Pinterest und Instagram, war ich lange auf der Suche nach dicker, flauschiger Wolle, die aber bezahlbar bleibt. Importiert kosten die Knäule um die 50 Euro für 1 Kilo Wolle. Das fand ich doch etwas heftig, wenn man bedenkt, dass man für eine Decke locker 2 Kilo braucht und somit die ganze Decke dann um die 100 Euro kostet. Ich habe mich also umgesehen und wurde endlich bei flying tiger fündig. Ein Knäul (220 Gramm) kostet dort 6 Euro. Bei rund einem Kilo Wolle für eine schöne Deko-Decke, ist man also mit 24 Euro dabei. Die Farbauswahl ist dort zwar mit Blau, Beere und Schwarz sehr begrenzt, aber umso weniger Auswahl, desto schneller fällt die Entscheidung. Beere ist ja ohnehin meine „happy color“ und damit passt das.

Nachdem die Wolle in Sack und Tüten war, stolperte ich schon über die nächste Herausforderung. Wie stricke ich diese dicke Wolle? Laut Banderole wird Stricknadelgröße 20 (Durchmesser 20 mm) empfohlen. Also ab in den Baumarkt …

Weiterlesen

Kaffeeklatsch #02 – Februar

Schon wieder ist ein Monat ins Land gezogen und es wird Zeit für meinen zweiten Rückblick des Jahres. Der Februar war gespickt mit Abschlusspräsentationen, Prüfungsvorbereitungen und Abgaben. Trotz alledem habe ich versucht auch die schönen und entspannenden Momente nicht zu kurz kommen zu lassen. So habe ich mich im Februar wieder intensiv mit Handlettering beschäftigt und es schon fast zu einem Ritual werden lassen. Mit dem ersten Kaffee am Morgen auch zum Stift zu greifen und ein Wort oder ein Satz zu lettern, lässt den Tag einfach schon gut beginnen. So entstanden einige Schriftzüge, die ich täglich auf Instagram mit euch teile. 

Weiterlesen

Blog-Geburtstag: Die Outtakes

Ein Jahr fräulein fanny bedeutet auch ein Jahr voller Fotos. Und nicht jedes Foto sitzt. Manchmal kommt der Auslöser zu früh oder zu spät, mal entgleisen die Gesichtszüge oder ich albere herum. Bei den unzähligen Outfitfotos sind immer wieder Fotos dabei, wo ich mir nach dem Shooting bei der Sichtung der Fotos denke: „Was ist denn hier passiert?“ oder „Dabei hast du mich fotografiert?“ Aber genau diese Fotos bringen mich beim Sortieren zum Schmunzeln und ich will euch diese lustigen Momente nicht vorenthalten. Ich habe ein bisschen in der Fotokiste gekramt und ein paar Schnappschüsse zusammengestellt.

Weiterlesen

DIY: Lettering in Holz

Schon in der Grundschule habe ich alle möglichen Handwerksarbeiten ausprobiert. Von Töpfern über Sticken, Perlen fädeln, Knüpfen und Laubsägen habe ich alles munter durchprobiert und die Begeisterung für Handarbeiten und Handwerken hält bis heute an. Immer wieder suche ich mir ein Projekt aus, wo ich mich kreativ ausleben und Neues ausprobieren kann. So auch gestern, als ich mir das Ziel gesetzt habe, ein Lettering in Holz auszusägen.

Weiterlesen

Rezept: Marillenknödel

Nach langen Spaziergängen in der kalten Winterluft, gibt es nichts besseres als einen heißen Kaffee und eine leckere Süßspeise. In der Mischung aus fruchtiger Füllung, weichem Knödel und süßen Brösel habe ich in Marillenknödeln meine absolute Leibspeise an frostigen Wintertagen gefunden. Und das Beste ist: sie sind überhaupt nicht so schwer zuzubereiten, wie ich dachte!

Weiterlesen

Kaffeeklatsch #01 – Verschneiter Januar

Schnee, soweit das Auge reicht

Am Neujahrstag konnten wir es schon spüren: es liegt der Winter in der Luft. Die Felder waren von Eiskristallen überzogen und glitzerten wie kleine Diamanten, die verstreut auf der ganzen Wiese liegen. Natürlich konnte ich bei diesem Anblick meine Kamera nicht zu Hause lassen und machte mich bewaffnet mit meinem 50 mm Objektiv auf die Pirsch nach tollen Motiven. Am nächsten Tag kam dann die geballte Ladung Schneegestöber und seit dem 2. Januar liegt nun schon der schöne Schnee (mit Ausnahme ein paar Plus-Grad-Tagen). Ich glaube wir hatten schon lange nicht mehr einen so weißen Winter und ich glaube, das letzte Schneeflöckchen ist noch nicht gefallen … 

Weiterlesen

Ein Haus voller Geschenke

Geschenke verpacken liebe ich einfach. Ich nehme mir dafür mindestens genauso viel Zeit, wie beim Aussuchen eines Geschenkes selbst. Auch wenn viele es für unnötig halten, so viel Aufwand in die Verpackung zu stecken, erfüllt es mich einfach mit Freude, wenn der Beschenkte einen kleinen „Wow“-Moment hat und sich nicht traut, das Päckchen auszupacken. 

Weiterlesen

DIY: Ein Kranz für meine Tassen

Meine kleine Leidenschaft für Tassen, die sich vergangenes Jahr entwickelt hat, brachte auch mit sich, dass ich nun einfach keinen Platz mehr im Küchenschrank habe. Außerdem sind die Tassen teilweise viel zu hübsch, um sie in einem Schrank zu verstecken. Also warum nicht in einem Dekoelement integrieren?

Weiterlesen

try something new: knitting

Es ist immer wieder toll, etwas neues zu erlernen. Sei es eine Sprache oder eine Fähigkeit. Schon immer hat mich Stricken und Häkeln fasziniert. Wie meine Oma geschwind die Nadeln schwang und Reihe für Reihe so mühelos gestrickt hat, hat mich einfach beeindruckt. Die Möglichkeiten mit Mustern und Farben und Garnen zu Spielen sind endlos und wenn man diese Handarbeit einmal beherrscht, kann man all seine Pullover, Decken, Kissen selbst herstellen. Das muss ich doch einfach mal probieren!

Weiterlesen

Kaffeeklatsch #Goodbye2016

Von allen Seiten hört man wieder „ach, verging das Jahr wieder schnell“ und sie haben Recht. Umso älter man wird, desto schneller vergeht ein Jahr. Gefühlt. Denn wir hatten dieses Jahr sogar 366 Tage, die unser Leben mit Momenten bereichert haben, die wir vielleicht nicht mehr vergessen werden oder froh darüber sind, sie im neuen Jahr ad acta legen zu können. Ich möchte das vergangene Jahr gern noch einmal Revue passieren lassen und meine Highlights mit euch teilen. Wenn ihr Lust habt, dann schnappt euch eine Tasse Tee und geht mit mir auf eine kleine Reise. 

Weiterlesen

Rezept: Apfel-Zimt-Punsch

Es gibt unzählige Arten, einen weihnachtlichen Punsch zu mixen. Die meisten sind aus Traubensaft plus weihnachtliche Gewürze und andere rote Fruchtsäfte. Vor ein paar Jahren war ich mal auf einem Weihnachtsmarkt und dort gab es den (meiner Meinung nach) mit Abstand leckersten Punsch, den ich je getrunken habe. Ich weiß noch, dass er in einem Stielglas serviert wurde und ich mich anstrengen musste, mit meinen dicken Handschuhen das Glas richtig zu halten. Jedenfalls war dieser Punsch kein dunkler Traubensaftpunsch, sondern ein Apfel-Zimt-Punsch, der nach Weihnachten roch und soo lecker schmeckte.

Weiterlesen
1 2 3 14