DIY: Lettering in Holz

Schon in der Grundschule habe ich alle möglichen Handwerksarbeiten ausprobiert. Von Töpfern über Sticken, Perlen fädeln, Knüpfen und Laubsägen habe ich alles munter durchprobiert und die Begeisterung für Handarbeiten und Handwerken hält bis heute an. Immer wieder suche ich mir ein Projekt aus, wo ich mich kreativ ausleben und Neues ausprobieren kann. So auch gestern, als ich mir das Ziel gesetzt habe, ein Lettering in Holz auszusägen.

Weiterlesen

Rezept: Marillenknödel

Nach langen Spaziergängen in der kalten Winterluft, gibt es nichts besseres als einen heißen Kaffee und eine leckere Süßspeise. In der Mischung aus fruchtiger Füllung, weichem Knödel und süßen Brösel habe ich in Marillenknödeln meine absolute Leibspeise an frostigen Wintertagen gefunden. Und das Beste ist: sie sind überhaupt nicht so schwer zuzubereiten, wie ich dachte!

Weiterlesen

Kaffeeklatsch #01 – Verschneiter Januar

Schnee, soweit das Auge reicht

Am Neujahrstag konnten wir es schon spüren: es liegt der Winter in der Luft. Die Felder waren von Eiskristallen überzogen und glitzerten wie kleine Diamanten, die verstreut auf der ganzen Wiese liegen. Natürlich konnte ich bei diesem Anblick meine Kamera nicht zu Hause lassen und machte mich bewaffnet mit meinem 50 mm Objektiv auf die Pirsch nach tollen Motiven. Am nächsten Tag kam dann die geballte Ladung Schneegestöber und seit dem 2. Januar liegt nun schon der schöne Schnee (mit Ausnahme ein paar Plus-Grad-Tagen). Ich glaube wir hatten schon lange nicht mehr einen so weißen Winter und ich glaube, das letzte Schneeflöckchen ist noch nicht gefallen … 

Weiterlesen

Ein Haus voller Geschenke

Geschenke verpacken liebe ich einfach. Ich nehme mir dafür mindestens genauso viel Zeit, wie beim Aussuchen eines Geschenkes selbst. Auch wenn viele es für unnötig halten, so viel Aufwand in die Verpackung zu stecken, erfüllt es mich einfach mit Freude, wenn der Beschenkte einen kleinen „Wow“-Moment hat und sich nicht traut, das Päckchen auszupacken. 

Weiterlesen

DIY: Ein Kranz für meine Tassen

Meine kleine Leidenschaft für Tassen, die sich vergangenes Jahr entwickelt hat, brachte auch mit sich, dass ich nun einfach keinen Platz mehr im Küchenschrank habe. Außerdem sind die Tassen teilweise viel zu hübsch, um sie in einem Schrank zu verstecken. Also warum nicht in einem Dekoelement integrieren?

Weiterlesen

try something new: knitting

Es ist immer wieder toll, etwas neues zu erlernen. Sei es eine Sprache oder eine Fähigkeit. Schon immer hat mich Stricken und Häkeln fasziniert. Wie meine Oma geschwind die Nadeln schwang und Reihe für Reihe so mühelos gestrickt hat, hat mich einfach beeindruckt. Die Möglichkeiten mit Mustern und Farben und Garnen zu Spielen sind endlos und wenn man diese Handarbeit einmal beherrscht, kann man all seine Pullover, Decken, Kissen selbst herstellen. Das muss ich doch einfach mal probieren!

Weiterlesen

Kaffeeklatsch #Goodbye2016

Von allen Seiten hört man wieder „ach, verging das Jahr wieder schnell“ und sie haben Recht. Umso älter man wird, desto schneller vergeht ein Jahr. Gefühlt. Denn wir hatten dieses Jahr sogar 366 Tage, die unser Leben mit Momenten bereichert haben, die wir vielleicht nicht mehr vergessen werden oder froh darüber sind, sie im neuen Jahr ad acta legen zu können. Ich möchte das vergangene Jahr gern noch einmal Revue passieren lassen und meine Highlights mit euch teilen. Wenn ihr Lust habt, dann schnappt euch eine Tasse Tee und geht mit mir auf eine kleine Reise. 

Weiterlesen

Rezept: Apfel-Zimt-Punsch

Es gibt unzählige Arten, einen weihnachtlichen Punsch zu mixen. Die meisten sind aus Traubensaft plus weihnachtliche Gewürze und andere rote Fruchtsäfte. Vor ein paar Jahren war ich mal auf einem Weihnachtsmarkt und dort gab es den (meiner Meinung nach) mit Abstand leckersten Punsch, den ich je getrunken habe. Ich weiß noch, dass er in einem Stielglas serviert wurde und ich mich anstrengen musste, mit meinen dicken Handschuhen das Glas richtig zu halten. Jedenfalls war dieser Punsch kein dunkler Traubensaftpunsch, sondern ein Apfel-Zimt-Punsch, der nach Weihnachten roch und soo lecker schmeckte.

Weiterlesen

Gift Wrapping Inspiration

Okay, eins geht noch. Die Idee mit der Wolle gefiel mir so gut, dass ich sie nochmal in einer anderen Kombination ausprobiert habe. Mit dunkelgrünem Kraftpapier und als Highlight eine Tortenspitze unter dem Knoten. Damit der Name des Beschenkten vermerkt werden kann, gibt es noch einen Geschenkanhänger aus Kraftpapier, die ich aus dem IKEA Anhänger Set habe.

Weiterlesen

Gift Tag: Calligraphy

Letzte Woche gab es ja bereits ein paar Geschenkeanhänger zum Ausdrucken in meinem Adventskalender. Dabei hatte ich euch die Monoline Schriftart mit zwei Schriftzügen gezeigt. Heute gibt es wieder eine andere Schriftart als Geschenkanhänger. Die Schriftzüge sind mit Feder und Tusche geschrieben und beim Schreiben habe ich wieder gemerkt, dass mein Herz doch ein bisschen mehr an Kalligraphie hängt als an Schriftzügen mit Fineliner. Sie sehen einfach immer gleich so festlich und feierlich aus, oder wie geht’s euch dabei?

Weiterlesen

DIY: Sternanhänger nähen

Vom letzten Nähprojekt sind noch ein paar Stoffreste übrig? Super! Denn daraus lassen sich hübsche kleine Anhänger für Geschenke oder den Weihnachtsbaum nähen. Und dazu muss man kein Nähprofi sein, denn man muss nur einmal die beiden Stoffe zusammennähen. Aber immer schön der Reihe nach.

Für die Sterne braucht man:

  • Stoffstücke je nach Größe des Sterns
  • Knöpfe
  • Juteschnur
  • Teddywolle
  • Nadel und Faden
Weiterlesen

Lettering Christmas Cards

Besonders wenn es mal schnell gehen muss, bieten sich ein paar geletterte Weihnachtskarten an. Dazu braucht man nur einen schwarzen Fineliner und einen weißen Fotokarton. Ich habe hier mal Varianten ausprobiert, bei denen man die Schriftzüge in Form bringt. Wie beispielsweise bei dem „let it snow“ Lettering im Schneemann. Die Kreise habe ich mit einem Zirkel vorgezogen und dann den Schriftzug der Linie angepasst. Wenn die Form durch die Buchstaben nicht mehr ganz zu greifen ist, einfach ein paar Pünktchen setzen, damit das Auge die Form als Kreis erfassen kann. Oder wie bei der Weihnachtskugel mit dem „frohes fest“ Lettering. Dort habe ich noch ein paar Glitzerpunkte und Mistelblätter am Rand gezeichnet. 😉

Weiterlesen

Gift Wrapping Inspiration

In meinem Adventskalender gab es bisher schon zwei Inspirationen für Geschenkverpackungen mit Kraftpapier. Mit rotem Kraftpapier und mit den Holzwürfeln. Aber wie in letzterem erwähnt, brodelt mein Kopf nur so von Ideen für hübsche Geschenkverpackungen. Daher gibt es heute am 4. Advent noch eine für euch. Wenn die weiße Weihnacht schon nicht vor unseren Haustüren stattfindet, dann vielleicht unter dem Weihnachtsbaum. Und so ein „beschneites“ Geschenkpaket ist wirklich schnell gemacht.

Weiterlesen

Gift Tag: Monoline Handlettering

Das ich Karten und Geschenke gern mit einem Lettering verschönere und personalisiere, dürfte euch nicht neu sein. Dabei probiere ich auch immer mal wieder neue Schriftstile aus, denn nicht nur kaligraphisch mit dünnem Auf- und breiterem Abstrich gefallen mir ganz gut, sondern auch Schriftzüge in einer Linienstärke – die sogenannte Monoline. Und weil Teilen Spaß macht gibt es heute zwei weihnachtliche Geschenkeanhänger zum Ausdrucken. Ich weiß, wie hektisch das Geschenke einpacken kurz vor Weihnachten sein kann und dann fehlt noch das letzte i-Tüpfelchen in Form eines Geschenkeanhängers, wo ihr den Namen des Beschenkten auf der Rückseite vermerken könnt. Daher gibt es jeweils fünfmal „Oh du Fröhliche“ und „Merry Christmas“ auf einem Bogen. Natürlich könnt ihr die PDF auch auf farbigem Papier oder etwas stärkerem Fotokarton ausdrucken. Am Rand des Anhängers entlang schneiden und beim Kreuz ein Loch mit dem Locher stanzen. 🙂

Weiterlesen
1 2 3 18